Seminar „Portrait“ mit Wilfried Ploderer

Wie gehe ich es an, wie zeichne ich proportional, wie bekomme ich die Farben so auf die Reihe, was brauche ich alles an Material, welche Technik bevorzuge ich? Das sind die meist gestellten Fragen, die einen davon abhalten, Portraits zu malen. In diesem Seminar erklärt und zeigt der Wiener Künstler Wilfried Ploderer die richtige Vorgangsweise, wie in einem kurzen Zeitraum, ein recht ansehnliches, fotorealistisches Bild entsteht. Dieses Seminar ist für Anfänger sowie für Fortgeschrittene. „Geht nicht, gibt es nicht“ so die Worte des Wiener Künstlers..

WILFRIED PLODERER geb. in Wien, lebt und arbeitet in Eisenstadt (A). Nach abgeschlossener Ausbildung wendet er sich der Grafik zu, wo er zweimal den Werbepreis für Produktdesign gewinnt. In den darauf folgenden Jahren widmet er sich der Malerei, vorerst der Abstrakten danach und bis heute der extrem naturalistischen Malerei, dem Fotorealismus, welchen er in verschiedenen Techniken ausübt. Er entwickelt den für ihn typischen Stil der Porträtmalerei. Stark geprägt wurde seine Malerei durch seine zahlreichen Kunststipendien in Italien, Deutschland und der Schweiz, dies spiegelt sich in der Einzigartigkeit seiner Bilder wieder. Heute ist Wilfried Ploderer ein Cosmopolit der die Welt bereist und sein Wissen an Leute weitergibt, die diese Technik erlernen wollen. Ausstellungen im Inland und Ausland zeugen von seiner Popularität. Bilder befinden sich im öffentlichen Raum und in Privatbesitz.

Do. 20. – Sa. 22. September 2018
Kurszeiten: 10-17 Uhr mit Pause nach Absprache

Gesamtdauer: 3 Tage, 18 Unterrichtsstunden, max. 12 Teilnehmer
Ort: Farbenlaube Atelier, J.G. Ulmer-Straße 6, Dornbirn, Beitrag: € 299,00