Thomas Haubold

Dozent

Thomas Haubold

Veranstaltungsort

Farbenlaube Atelier
Farbenlaube Atelier, J.G. Ulmer-Straße 6, 6850 Dornbirn
Kategorie

Datum

11 Dez. 2023 - 13 Dez. 2023

Uhrzeit

09:00 - 16:00

Preis

369,00€

Techniken

Aquarell

„Let it flow“ – Aquarell

Der ultimative Crash-Kurs für angehende Aquarellisten und ambitionierte Freizeit-Pinsler: In nur 3 Tagen lernst Du alle wichtigen Techniken der Aquarell-Malerei kennen – Thomas Haubold zeigt Dir wie’s geht!
Der erfahrene Dozent stellt Dir an jedem Kurstag eine andere Technik vor. Angefangen von einfachen, lasierenden Farbaufträgen über erste Farbverläufe bis hin zur anspruchsvolleren Nass-in-Nass-Technik lernst Du mit Hilfe sinnvoller Übungen und klassischen Bild-Sujets den „Flow“ des Wassers zu beherrschen. Dabei erhältst Du Antwort auf deine Fragen zum Material und umfassende Informationen, die für den Einstieg wichtig sind. Ziel des Seminars ist es, jedem Kursteilnehmer das jeweilige Prinzip der Aquarell-Techniken zu vermitteln und ihn zu befähigen, erste, zufrieden stellende Ergebnisse zu erreichen. Für Anfänger und jene Fortgeschrittenen, die ihr Wissen erweitern und vervollständigen wollen.

Bitte mitbringen:

Malgrund:
– 1-3 Bogen 76 x 56 cm Aquarellpapier Arches, France, 300 g/qm, Feinkorn, kaltgepresst, (geviertelt oder geachtelt, je nach Vorliebe der Format-Größe, meine Empfehlung!)
– 1 – 2 dünne Holzbretter ca. 50 x 38 cm (Unterlage aus Sperrholz, 5-10 mm)
– 1 Rolle Tesa-Krepp (30 mm)
– 1 Hahnemühle Watercolour Book, 100% Cotton, cold pressed, 250g/qm in A4 (zusätzlich zu Einzelbogen oder Block, meine Empfehlung für alle Übungen und Vorarbeiten!)
– (praktische, aber teurere Alternative zu Einzelbögen mit Vor- und Nachteilen:) 1 Aquarellblock von Arches, France, 300 g/qm, Feinkorn, kaltgepresst, 23 x 31 cm
– (Weitere geeignete, alternative Papiere für alle Neugierigen und diejenigen, die es sich leisten können:) Lanaquarelle, 300 g/qm, Feinkorn, kaltgepresst, als Einzelbogen oder Block / Hahnemühle Echtbütten-Aquarell, 300 g/qm, matt, als Einzelbogen oder Block

Arbeitsmaterial:
– 1 Aquarellkasten mit Farbnäpfchen (nähere Beschreibung s. u.)
– 1 Rundpinsel, Größe 8, (Mixtur aus Echt- und Kunsthaar – vegan Altern.: da Vinci Casaneo Aquarell-Schlepper Serie 490, Gr. 2)
– 1 Rundpinsel da Vinci Colineo Aquarellpinsel, Serie 5522, Gr. 8
– 1 Flachpinsel mittlerer Größe, Kunsthaarpinsel (für eckige Flächen)
– 1 Verwasch- oder Flachpinsel 20-40 mm, z. B. da Vinci FIT Synthetics 30mm (für großflächiges Einstreichen des Malgrunds)
– 1 Sprühflasche
– 1 Bleistift HB
– 1 Radiergummi
– Papiertaschentücher
– 1 Rolle Küchenkrepp
– 2 Schraubgläser / Wassergefäße
– (1 Natur-Schwämmchen)

Aquarellfarben Erstausstattung:
Aquarellfarben sind sehr teuer. Für den Anfang reicht ein kleiner Kasten mit 12 Farben (Die Standard-Ausführung von Schmincke-Horadam ist gut sortiert.) Alternativ zum Standard-Sortiment empfehle ich folgende Zusammenstellung: Zitronengelb / Kadmiumgelb mittel / Kadmiumorange dkl. / Kadmiumrot hell / Permanent Karmin / Chinacridon Violett / Ultramarin feinst / Heliocoelin (Altern.: Phtaloblau) / Phtalogrün / Englisch-Venez. Rot / Lichter Ocker / Jaune brillant tief
Das Farbspektrum sollte möglichst klare Primär- (gelb, rot, blau) und Sekundärfarben (orange, grün, violett) beinhalten sowie die gängigsten Erdtöne. Außerdem sind Einzelpigment-Farben zu bevorzugen. Ich empfehle die Marken Schmincke Horadam oder Winsor & Newton.
Diese Liste ist eine Empfehlung – vorhandenes Material kann gerne mitgebracht werden!

Der Dozent:

THOMAS HAUBOLD, 1964 geboren in Düsseldorf, seit 1978 intensive Beschäftigung mit Zeichnung und Malerei, Kunst-LK, ab 1984 zahlreiche Einzel- und Gruppen- Ausstellungen, zahlreiche Studienaufenthalte u.a. in Spanien, Griechenland und Südfrankreich, 1984 – 1989 Studium Visuelle Kommunikation, FH Düsseldorf, Diplom; 1990 – 1992 Grafik-Designer in diversen Werbeagenturen in Düsseldorf und Hamburg, 1992 – 2018 freiberuflicher Illustrator für Werbung, Zeitschriften- und Buchverlage, Veröffentlichungen in diversen Magazinen und Annuals / eigene Buch-Publikationen, 1999 – 2004 Dozent für Zeichnen und Illustration am IND Institut für Design, Düsseldorf 2014 Wiederaufnahme der frei künstlerischen Auseinandersetzung seit 2016 zahlreiche Mal- und Zeichenkurse im In- und Ausland. Thomas Haubold lebt und arbeitet in Köln.

X
MENU